♥Zuckerwatte.♥

Wieder einmal merke ich wie ich am fenster anfange zu weinen.Meine lichter sind schon lange aus. Und ich stehe da schaue auf die kleine laterne gegenüber der straße und weine. Um die laterne fliegt ein kleiner schmerterling den ich durch das gedimmte ich von hier oben gut erkennen kann.  EIne kleine weile Beobachte ich ihn und mir fällt auf das er ganz alleine ist. Wo sind seine freunde. warum fliegt ein schmertterling der so wunderschön ist um diese uhrzeit alleine draußen rum. Wollte er nicht mehr mit den anderen zu tun haben?.. Es fängt anzu regnen. Duch mein fenster läst dich nur noch mitbekommen wie das kleine tierschen kämpft und kämpft. doch es war zu schwach. Wie zuckerwatte schwebt es hinab. und am liebsten wäre ich hinaus gerannt und hätte es gernedet. doch ich bin allein. Ich kann das Leben richen.abre nicht spüren.

Leicht wie eine feder zieht der wind an mir vorbei. Das rauschen der meere ist bins an mein ohr gelangt aber ich kann es nicht sehen. Ich Liebe aber die zweisamkeit hat nur an meinem fenster vorbei gesehn und ist dann weg gerannt.

 

1.6.09 19:23

bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


cathy / Website (1.6.09 19:27)
schön geschrieben...*_T


Mandy / Website (1.6.09 19:33)
Du hast eine sehr schöne Art zu schreiben (:


Mandy / Website (1.6.09 19:42)
Ja, du hast völlig Recht.
Wenn ich das alles mal besiege,
dann werde ich i.einem Verein beitreten,
der über die Depression aufklärt.
Viele wissen kaum etwas darüber.
Ich wusste vorher auch nicht wie sehr sie
einen quälen kann.
Wie lange hast du deine Depressionen? :/


Rumi / Website (2.6.09 11:29)
du hast wirklich ne schöne art zu schreiben, richtig lebhaft dass man sich das ganze gut vorstellen kann


Ina. (2.6.09 18:31)
Ach; mein Bbie. Ich habe mir deinen kompletten Blog durchgelesen. Hier ist vieles einfacher. Findest du? In mir warf es viele fragen mehr ueber dich auf. Die erde wuerde es nicht bemerken, wenn du fehlst. Die erde vielleicht nicht. Aber bei einem Stueckchen Papier im Wind.. Da ist ein loch zu sehen. Du denkst, eins von vielen stellen oder kleines Loch und viele heile Stellen. Aber Nein. Du bist mir mehr wert, als leute die ich schon JAHRE kenne. Weil du einzigartig bist. Etwas anderes. Ein anderer Mensch. Du gibst dem Begriff "individuum" eine neue Bedeutung. Und das nicht, weil du anders denkst. Sondern weil du einfach anders bist. Und das ist nicht negativ; nein. Wirklich nicht. Ich kanbn mit nur sehr wenigen Personen ueber meine Gefuehle reden & ueber das, was ich durchmache. Aber bei dir. Bei dir ist es, als haette ich dich neben mir und wuerde dir ins gesicht weinen. Und du nimmst mich in den Arm.

[Weil sie die einzige ist, die ihr je liebe geschenkt hat. Die inzige, die durch ihr Zimmer lief, und es doch nur geschrieben war.]
[Es gibt ein Maedchen und ein Stueck Papier. Und sie lieben sich. Und das Papier wird immer fuer das Maedchen da sein, auch wenn es nie da ist.]

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen